Marketing im Wandel

Bereits mit der Erfindung von Radio und Fernseher hat sich das Marketing grundlegend verändert und das erst recht nach dem Auftreten von Internet, Computer, Smartphone und Co. Denn im Gegensatz zu den geläufigen Print-Medien wie Zeitung, Magazinen und Flyers lassen sich mit nahezu gleichem Aufwand durch die digitalen Medien viel viel Mehr Menschen erreichen. Das hat sie natürlich im Laufe der Zeit auch nicht geändert, sondern noch gesteigert. Wer heute nicht digital vertreten ist hat, um es auf den Punkt zu bringen, verloren. Internet ist mittlerweile ganz einfach die Marketing Nummer Eins. Durch Kanäle wie Social Media ist es heute viel leichter geworden ein international operierendes Unternehmen zu werden und den Bekanntheitsgrad seiner Marke oder seines Produkts zu steigern. Dies ist so mit Print-Medien selbst auf regionaler Ebene nicht möglich, da sich heute letztendlich fast jeder Mensch im Internet über Dienstleistungen oder Produkte informiert. Wer heute zu lange schläft und es verpasst auf den Zug aufzuspringen kann sich somit eventuell auf Dauer sein eines Grab schaufeln. Dies schafft wiederum auch Arbeitsplätze und neue Berufsnischen in denen Menschen ausgebildet werden können. Denn Unternehmen müssen heute über Mitarbeiter verfügen, die diese Art von Marketing beherrschen und die Daten der Konsumenten lesen bzw. auswerten können. Denn nur wenn man erkennt was der Kunde möchte und sich dem entsprechend danach richtet kann das Geschäft laufen. Hierzu gehören dann natürlich auch Segmente wie Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung. In dieser Hinsicht sind sicherlich einige Herausforderungen für die Unternehmen zu meistern, besonders auf der IT-Basis und der digitalen Vernetzung um Kundenerwartungen und Bedürfnisse effizient zu erfüllen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.